Auf einen Blick

  • Geräte bis 1.500,- EUR eignen sich für kurze / mittlere Kirrungsdistanzen
  • Das CTP13 hat einen festen Fokus mit seinen Vor-/Nachteilen
  • Das TE19c ist sehr gut ausgestattet und hat sogar WLAN & App
  • Achtung: Nicht am Adapter sparen

Im Artikel genannte Geräte

Xeye Iray CTP13 Wärmebild Vorsatzgerät
-26% zum BLACK FRIDAY!
InfiRay Outdoor CTP1...
1.089,00 

Orientierungshilfe

Günstige Wärmebildvorsatzgeräte bis 1.500,- EUR im Test

Zuletzt aktualisiert: 18.07.2022

Wärmebild-Vorsatztechnik muss nicht teuer sein. Es gibt bereits Geräte für knapp über 1.000,- EUR. Für welches Revier eignen sich diese Geräte? Wir schauen es uns an. Bedenken Sie auch die Kosten des Zubehörs!

Inhaltsverzeichnis

Welches Wärmebildvorsatzgerät passt zu meinem Revier? 

Mit der Budget-Vorgabe von bis 1.500,- EUR sprechen wir über Wärmebild-Vorsatzgeräte im Einsteigerbereich. Diese Geräte besitzen Leistungen, wie sie für kurze / mittlere Kirrungsdistanzen bis ca. 80m ausreichend sind. Eine solche Angabe ist jedoch auch immer subjektiv und situations-abhängig. Gemeint ist, dass dem einen Jäger ein sehr günstiges Gerät zum Antragen auf z.B. 80m genügt, während ein anderer Jäger hier mindestens bereits zu einem Mittelklassegerät greifen würde, um einen waidgerechten Schuss abzugeben. 

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass ein Einsteigergerät für Wald und Kirrung einsetzbar ist. In Revieren mit hohem Feldanteil wird die Leistung häufig nicht genügen, um waidgerecht zu wirken. 

Kann man mit einer jagdlichen Wärmebild Vorsatzgerät bis 1.500 EUR auch im Feldrevier arbeiten? 

Ja, grundsätzlich geht dies. Auch mit einer Einsteiger-Kamera können Sie auf 200m sehen “das sich was tut”, sie können nach einem warmen Sommertag mitunter aber nicht unterscheiden, ob Sie gerade einen gr0ßen warmen Stein oder Rehwild im Blick haben. Mit anderen Worten: Man sieht “das sich was tut” aber auf größeren Distanzen eben häufig nicht “was sich denn dort genau tut.” Ansprechen auf Distanzen deutlich über 100m wird mit einem günstigen Gerät dann schwierig bis unmöglich.

Vorteile von günstigen Wärmebild Vorsatzgeräten

Breites Blickfeld – Durch den Einsatz kleiner Objektivdurchmesser bei den Einsteiger-Geräten, haben diese Geräte ein verhältnismäßig breites Blickfeld. An der Kirrung und im Waldrevier ist dies insbesondere von Vorteil, da man so das Wild früh anwechseln sieht und besser auf die Jagdsituation reagieren kann. 
Lange Akkulaufzeit – aufgrund der recht geringen Sensor-Auflösungen verbraucht das Wärmebild-System bei Einsteiger-Vorsatzgeräten recht wenig Strom und kommt so verhältnismäßig lange mit einer Akkuladung aus.

Der Adapter macht den Unterschied – nicht an falscher Stelle sparen!

Neben den eigentlichen Vorsatzgerät ist natürlich auch ein passender Adapter nötig, um das Vorsatzgerät an das Glas zu montieren. Zur Wahl stehen hier die “klassischen” (einteiligen) Klemmadapter und die aktuell mehr und mehr gefragte zweiteiligen Klemmadapter, bei denen ein Bauteil fest am Vorsatzgerät und das andere fest am Glas montiert bleibt. Vorteil der zweiteiligen Systeme ist die deutlich höhere Wiederholgenauigkeit. Gerade Wärmebild Vorsatzgeräte sind je nach Modell besonders sensibel bei der Montage. Bereits durch minimal verändertes Aufsetzen und Festziehen, kann es zu deutlichen Treffpunktverlagerungen kommen. Aus diesem Grunde empfehlen wir unseren Kunden bei Wärmebild Vorsatzgeräten nur noch zweiteilige Adapter-Systeme einzusetzen. Preislich sind diese zwar teurer, ohne sie hat man häufig aber starke Probleme mit der Genauigkeit. 
Zweiteilige Adapter: Venari Duo-Verbinder bestehend aus Bajonettring (verbleibt am Vorsatzgerät) und Klemmhülse (verbleibt am Glas). Empfohlenes Zubehör: Drehmomentschlüssel – um die Klemmhülse korrekt festzuziehen.
Duo-Verbinder Okular
ab 198,00 
Einführungsangebot
Akku-Gehäuse für HIKmicro...
Ab 99,00 

Übersicht aktueller Wärmebild Vorsatzgeräte bis 1.500,- EUR

Infiray Outdoor CTP13 Wärmebild Vorsatzgerät

Xeye Iray CTP13 Wärmebild Vorsatzgerät
Preis: 1.089,00 

Ein Einsteigergerät für die Pirsch & kurze Kirrungsdistanzen – sehr günstig – besonders geringes Gewicht

> Sensor 256×192 – 12 μm
> Extrem geringes Gewicht: 130g (mit Abstand das leichteste Gerät am Markt)
> Ansprechen bis ca. 55m
> Blickwinkel in 100m = 24m! (besonders breit!)

Leichtestes Wärmebildvorsatzgerät – Das Infiray Outdoor CTP13 bildet den günstigsten Einstieg in die Welt professioneller Wärmebildvorsatzgerät für die Jagd – und es ist gleich ein sehr besonderes Gerät. Es ist das mit Abstand leichteste Gerät, welches wir in unserem Shop führen. Durch das Gewicht von nur rd. 130g ist es bedeutend leichter – selbst als ohnehin schon leichte Geräte wie das CML25 von Infiray oder das Nitehog VIPER. Das CTP13 ist damit perfekt für die Bewegungsjagd geeignet und ist auf der Waffe kaum zu spüren. Es findet keine Schwerpunktverlagerung statt. In Sachen Leistung und effektive Bejagungsreichweite muss das geringe Gewicht natürlich Tribut zollen. Der Sensor des kleinen CTP13 ist mit 256×192 Pixeln geringer aufgelöst als die Mitteklasse-Geräte mit üblicherweise 384×288 Pixeln. Aufgrund des geringen Linsen-Durchmessers ergibt sich bei dem Gerät ein rd. 24m breites Sichtfeld auf 100m Entfernung – perfekt für die Pirsch zum frühen Beobachten des anwechselnden Wildes. Die effektive Ansprech-Distanz liegt bei bis zu ca. 55m für einen Hirsch. Die maximale Entdeckungsdistanz des Detektors wird mit 675m vom Hersteller angegeben. 

HIKmicro Thunder TE19c Wärmebild Vorsatzgerät

Preis: 1.199,00 

 Ein Einsteigergerät für die Pirsch & Kirrungsjagd bis 100m – sehr günstig – sehr umfangreiche Ausstattung

> Sensor 256×192 – 12 μm
> Fokussierbares Objektiv
> Ansprechen bis ca 90m
> Blickwinkel in 100m = 16,2m! (gutes Mittelfeld)
> WLAN mit App (Foto & Video-Aufnahme)

Günstigstes Wärmebildvorsatzgerät – Das TE19c von HIKmicro ist das günstigste Gerät der THUNDER Geräteserie und aktuell das günstigste Wärmebild Vorsatzgerät bei uns im VENARI Shop. Es handelt sich bei dem Gerät, welches sehr ähnlich ist zum Mittelklassegerät Thunder TH35pc, jedoch ein kleineres Objektiv und geringer aufgelösten Sensor besitzt (19mm Linse & 256x192px Sensor). Die Systemleistung des TE19c liegt somit in der Einsteigerklasse, jedoch deutlich über dem CTP13. Vorteil der Thunder Serie ist die gute Qualität und Ausstattung der Geräte. Selbst bei dem kleinen TE19c sind WLAN, App-Unterstützung und Video-Aufnahme-Funktion mit an Bord. Das Thunder kann mit dem VENARI Akku-Extender sogar große Typ 16650er Akkus aufnehmen und kommt so auf eine durchgehende Betriebsdauer von über 7h mit einer Akku-Ladung.

Das TE19c ist ein sehr gutes Gerät für kurze & mittlere Kirrungsdistanzen. Ansprechen gelingt bis zu 100m je nach Wild und Situation. Sicheres Antragen ist bis zu dieser Distanz absolut möglich. Sehr gut: Sogar ein Fokus-Objektiv besitzt das Gerät und kann somit in Bezug auf die Bildschärfe optimal an die Distanz zum Ziel angepasst werden.

Fazit: Günstige Wärmebildvorsatzgeräte

Gibt es brauchbare Wärmebild Vorsatzgeräte für “kleines Geld”? Ja, sofern der Jäger weiß was er/sie möchte. Es handelt sich bei den Geräten, um solche für Kirrungsdistanzen. Das TE19c bietet ausreichend Leistung zum Antragen bis an die 100m, das CTP13 liegt deutlich darunter. Wer ein extrem leichtes und einfach zu bedienendes Gerät für max. 60m antragen sucht, ist mit dem CTP13 richtig bedient. Das TE19c kratzt mit seiner Leistung und Ausstattung bereits am Standard der Mittelklasse und eignet sich für die meisten Kirrungen. Wer das “mehr” an Ausstattung benötigt, sollte unbedingt zum Thunder TE19c greifen.