Auf einen Blick

Die Helion 2 Geräte :

  • XQ38-F & XQ50-F: 384 x 288 Pixel Sensor 
  • XP Modell: 640 x 480 Pixel 
  • Helion 2 Modelle verfügen alle über den neuen 40mK Sensor (noch höhere Sensitivität)

Im Artikel genannte Geräte

Sie wünschen persönliche Beratung? Senden Sie uns Ihre Anfrage!

Pulsar Helion 2 Wärmebildkameras

Helion 2 XQ38-F | Helion 2 XQ50-F | Helion 2 XP 50

Pulsar Helion2 XQ38F
Pulsar Helion 2 XQ38F
2.230,00 
Pulsar Helion 2 XQ50F Vorbestellen
Pulsar Helion 2 XQ50F
2.530,00 
Pulsar Helion 2 XP50
Pulsar Helion 2 XP50
3.349,00 
Pulsar Helion 2 XP50 Pro
3.590,00 
Pulsar Helion 2 XP50 und Xq50F auf einem Holzstamm

Die “Helion” Wärmebildkameras haben die höchste Leistung innerhalb der Produktpalette von Pulsar. Die Umstellung auf die Helion 2 Serie ist in vollem Gange – Im Frühjahr 2020 hat Pulsar das Helion 2 XP50 vorgestellt und zum Jahresende 2020 folgen die günstigeren Helion 2 XQ-F Geräte. In dieser Übersicht stellen wir die Geräte vor und geben unsere Einschätzung, für welchen Jäger diese Wärmebildkameras zu empfehlen sind.

Zum Zeitpunkt, als ich die Übersicht zusammenstelle, liegt mir das Pulsar Helion 2 XP50, das Helion 1 XQ50F sowie zum Vergleich über die Modell-Serien hinweg, das Axion XM30s vor. Die Geräte der Helion 2 XQ-F Reihe werden zum Jahresende 2020 erstmals ausgeliefert.

Pulsar Helion: Übersicht der Leistungen

Mit den Helion Geräten wendet sich Pulsar an ambitionierte Jäger, die volle Ansprech-Leistung auch auf Distanzen über 200m abrufen möchten. Das Helion 2 XP50 ist das Flagg-Schiff-Modell der Serie. Die beiden XQ38-F und XQ50-F sind die kostengünstigen Einstiegsmodelle in die Helion Serie. Sie besitzen einen geringer aufgelösten Sensor, als die High-End XP Modelle Helion 2 Serie. Außerdem besitzten die XQ-F Geräte eine größere Grundvergrößerung und kleineres Blickfeld als die XP Geräte (Erläuterung weiter unten). Betrachtet man Ausstattung, Gehäuse und Funktionen so unterscheiden sich die Geräte nicht.

Überblick der Helion Serie Helion 2 XQ38F Helion 2 XQ50F Helion 2 XP50 Axion XQ38
Sensor
384×288 @ 17 µm 384×288 @ 17 µm 640×[email protected] 17 µm 384×288 @ 17 µm
Empfindlichkeit (NETD)
<40mK <40mK <40mK <40mK
Objektivlinse
F38/1.2 F50/1.2 F50/1.2 F38/1.2
Display-Auflösung
1024×768 1024×768 1024×768 1024×768
Display-Technologie
AMOLED AMOLED AMOLED AMOLED
Vergrößerung
3.0-12.0 (x4 zoom) 4.5-18.0 (x4 zoom) 2.5–20.0 (x4 zoom) 3.5-14 (x4 zoom)
Erfassungsbereich (Hirsch)
1.450m 1.500m 1.800m 1.350m
Sichtfeld in 100m Entfernung
17.2m 13.0m 21.8m  17.2m
Video-Aufnahme
Ja Ja Ja Ja
WLAN
Ja Ja Ja Ja

Unterschied Helion 1 gegenüber Helion 2: Sensitivität & Display-Auflösung

Helion 2 XP50 – Die großere Neuerung der Helion 2 Serie ist der überarbeitete Wärmesensor mit größerer Sensitivität. Der neue Sensor kann Temperatur-Differenzen bereits unter 40 Mikro-Kelvin wahrnehmen. Der Sensor der Helion 1 Serie greift diese Differenzen ab weniger als 50 Mikro-Kelvin auf. Dies ist noch immer ein sehr guter Wert – der neue Sensor leistet aber eben noch etwas mehr. Ebenfalls wird im Helion 2 das aktuelle Akkupack (IPS 7 oder der Hochkapazitäts-Akku IPS 14) verwendet.
Ein Helion 2 XP38 wird es laut Pulsar voraussichtlich nicht geben. 

Helion 2 XQ38F & XQ50F – Die obigen Aussagen zur Sensitivität gelten bei diesen Geräten ebenso. Zusätzlich wurde den XQ-F Geräten der Helion 2 Serie nun auch das hochauflösende Display (1.024 x 768 Pixel) der XP Serie gegönnt. In der Helion 1 Serie waren hier noch niedriger aufgelöste Displays verbaut worden (640 x 480 Pixel). Die Grundvergrößerung der XQ-F Reihe wurde bei der Helion 2 Serie verringert, was vielen Jägern gefallen dürfte.

Kurz und Knapp: Empfehlungen zu den Geräten

Unter der Helion 2 Serie fasst Pulsar wie gewohnt die leistungsstärksten Geräte des Hauses zusammen. Die Neuerungen für den Jäger im Revier begrenzen sich im Grunde jedoch auf eine etwas gesteigerte Sensitivität des Sensors. Funktionen, Ausstattung und Bedienung verändern sich kaum. Die Leistung der Geräte ist überragend, der Leistungszuwachs gegenüber der Helion 1 Serie jedoch vermutlich nicht für jeden Jäger spürbar. Preisbewusste Jäger sollten deshalb auch in Betracht ziehen von den günstigen Preisen der Helion 1 Serie gebrauch zu machen.

Eigenschaften: Was macht die Helion Serie aus?

Mit den Helion Geräten stellt Pulsar überlichweise den Platzhirsch unter den Wärmebild-Beobachtungsgeräten vor. Die Geräte der Helion 1 Serie sind bei vielen Jägern außerst beliebt – für einige gibt es gar nichts anderes in Bezug auf professionelle Jagdausrüstung und Wärmebild. Viele Kunden schätzen die gute Bedienbarkeit (verständliche & ergonomische Bedienung und Menüführung), das sehr gute Wechsel-Akku-System (lange Laufzeiten) und die hohe Leistung der Geräte.

Für welches Revier ist ein Helion geeignet? Die Geräte richten sich an Jäger und Tierbeobachter, die Distanzen auch weit über 250m betrachten. In Bezug auf die Jagd sprechen wir demnach von Feld-Revieren oder Misch-Revieren mit Situationen über 200m. Die Besonderheit der Helion Geräte liegt auch in der flexiblen Einsetzbarkeit. Trotz des großen Objektives hat das Flaggschiff Helion 2 XP50 ein sehr breites Sichtfeld. Mit dem XP50 gelingt damit der Spagat aus großem Objektiv und dennoch guten Ergebnissen für die Wald- und Kirrungs-Jagd. 

 

Vorteil: Geringe Grundvergrößerung ein breites Blickfeld – Das XP50 ist sehr flexibel einsetzbar. Trotz des großen Objektivs ist der Blickwinkel mit 21.8m auf 100m Distanz sehr breit. Im Wald und auf der Kirrung sieht der Jäger somit das Wild früh anwechseln. Ebenso ist die Grundvergrößerung mit 2.5fach angenehm gering. Die geringe Vergrößerung kommt ebenfalls dem breiten Blickwinkel zugute. Außerdem lassen sich Distanzen häufig besser Einschätzen, wenn man auf geringe Vergrößerungen zurückgreifen kann. Im Fall der Fälle lässt sich das Bild jedoch bis zu 20fach vergrößern. Höchste Flexibilität also im Revier mit dem XP50.

 Helion 2 XQ38FHelion 2 XQ50FHelion 2 XP50Axion XQ38
Objektivlinse
F38/1.2F50/1.2F50/1.2F38/1.2
(Grund-)Vergrößerung
3.0-12.0 (x4 zoom)3.5-18.0 (x4 zoom)2.5–20.0 (x4 zoom)3.5-14 (x4 zoom)
Sichtfeld in 100m Entfernung
17.2m13.0m21.8m 17.2m

Ausstattung der Helion Geräte – Den Helion Geräten fehlt es an keinem Ausstattungs-Merkmal. Die Ausstattung umfasst alle Eigenschaften hochwertiger Wärmebildgeräte am Markt: Fokussierbares Objektiv, hochwertiges Okular (Dioptrien verstellbar), ein hochwertiges AMOLED Display, gut abgestimmte Farbpaletten (8 Stück) mit Schnell-Wechsel-Taste, Videoaufnahme Funktion, WLAN & Steuerung per App – und wie bei Pulsar üblich – ein ausgereiftes Wechsel-Akku-System.

Pulsar Stream VisionStream-Vision App – Mit der Pulsar App (Android & iOS) kann die Wärmebildkamera über das Mobilgerät gesteuert werden. Es können vom Handy alle Einstellungen des Gerätes angepasst werden: Zoom, Farbpalette, Helligkeit usw. Ebenso kann die Video-Aufnahme des Gerätes gestartet werden und Video/Foto Dateien auf das Handy übertragen werden. Durch die Streaming Funktion kann das Bild live auf einen Youtube Kanal übertragen werden. 
Die App ist außerdem für die von Pulsar bereitgestellten Firmware-Updates der Geräte nötig. Die App lädt die Updates aus dem Netz und spielt sie im Gerät ein. Die App ist komplett in deutscher Sprache verfügbar.

Das Handy als Viewfinder – eine der wohl wichtigsten Funktionen der App ist der Einsatz des Mobilgerätes als View-Finder. Durch die App kann das Bild der Kamera direkt auf mehrere Mobilgeräte übertragen werden. So kann der Jäger die Augen bei langem Ansitz entlasten oder aber mehrere Jäger “durch das Gerät schauen”.

Tipp: Die Stream-Vision App kann auch als “Bewegungsmelder” genutzt werden. Die App benachrichtigt den Jäger über das Mobiltelefon ob Bewegung im Sichtbereich wahrgenommen wird.

Farbpaletten – Die Helion Geräte verfügen über 8 Farbpaletten, die die Wärmequellen in unterschiedlichen Farben darstellen. Die gängisten Farb-Schemas sind weiß = heiß und schwarz = heiß. Weitere sinnvolle Farbschemas sind rot = heiß (zum einfache Abglasen des Waldrandes) und rot/monochrom (geringere Licht-Abstrahlung durch das Okular und damit bessere Tarnung des Schützen. 

Image Boost Software – Pulsar stattet die Helion 2 Geräte mit einem zuschaltbaren Algorithmus aus, der die Konturen der Wärmequelle deutliche darstellt. Durch den “Image Boost” wird das Bild plastischer dargestellt und die typische Streu-Wärme bei Wärmebild-Darstellungen wir reduziert. Das Resultat für den Jäger: deutlich einfacheres Ansprechen!

Details zu den Helion Wärmebildgeräten

Im ausführlichen Test haben wir uns alle Eigenschaften angesehen, die die Helion Baureihe ausmachen. Hier einige Anmerkungen zu den Eigenschaften und Besonderheiten der Geräte-Serie:

Wie groß sind die Helion Geräte? 

Die Abmessungen der Geräte betragen 234 x 55 x 58mm. Die Objektivgröße ist je nach Modell (38mm oder 50mm) unterschiedlich groß. Die Gehäuse sowohl der Helion 1 als auch 2 Serie, wie auch XP und XQ-F Geräte unterscheiden sich nur minimalst. Die Helion 2 Geräte sind durch den blauen An/Aus-Knopf auszumachen. Mit bis zu 500g Gewicht gehören die Geräte zu den schwereren Wärmebildgeräten für Jäger – bei der Leistung jedoch nicht anders zu erwarten.

Ist die Bedienung der Geräte auf Dauer angenehm? 

Die Geräte besitzen 4 Steuerungstasten an der Oberseite, sowie einen separaten An/Aus/Kalibrierungsknopf. Die Bedienunbarkeit ist gut. Sofern die manuelle Kalibrierung genutzt wird, ist der Knopf recht weit oben am Gerät, sodass teilweise mit der Hand umgegriffen werden muss. 

 

Lautstärke im Einsatz

Die Frage nach der Lautstärke betrifft vorwiegend den Objektiv Verschluss zur Kalibrierung des Bildes. Die Pulsar Geräte sind üblicherweise sehr leise, was den Verschluss betrifft. Die Helion Geräte sind dabei keine Ausnahme. Das Auslösen des Verschlusses ist nur leise hörbar und verschreckt Wild nicht. Ebenfalls leise sind das Öffnen des Objektiv-Deckels und das Einstecken, bzw. Auswurf des Wechsel-Akkus. 

Rechtshänder / Linkshänder

Pulsar hat die Helion Geräte als Rechtshänder-Geräte ausgelegt. Sowohl die Gurt-Anbringung als auch asymmetrische Bedienfeld machen es für Linkshänder nicht optimal. Die Bedienung mit links ist möglich, jedoch nicht so reibungslos wie bei den kleinen Axion Geräten von Pulsar

Welches optionale Zubehör gibt es? 

Das Helion wird mit üblichem Zubehör ausgeliefert: Akku (IPS5 bei Helion 1, IPS 7 bei Helion 2 Geräten), Netzteil, Kabel, Ladeschale sowie Handbuch, Garantie-Heftchen und Tragetasche. BONUS: VENARI liefert die Geräte inklusive Pirsch-Gurt aus!

Optionales Zubehör: Um den Vorteil des Wechsel-Akku-Systems zu nutzen können separat Zusatzakkus (IPS7 oder Hochkapazitätsakku IPS14) geordert werden.

Pirschgurt zum bequemen Umhängen und permanentem, geräuschlosem Tragen des Gerätes am Mann.

Sie wünschen persönliche Beratung? Senden Sie uns Ihre Anfrage!

Details zum jeweiligen Modell

Die Bedienung und Funktionen der Geräte sind über die Serien Helion 1 und Helion 2 weitgehend identisch. Aufgrund des Auslaufens des Helion 1 XP50, wird dies nicht weiter ausgefüht.
Folgende Ausstattung haben alle Helion Geräte: 

Ein Wort zu Messung der Leistung:

Erkennungsreichweite: Distanz ab der der Sensor erstmals eine Wärmequelle (und sei sie noch so klein) ausmachen kann.

Ansprech-Distanz: Entfernung ab der erstmals Wild angesprochen (identifiziert werden kann). Sofern nicht genauer bestimmt, ist das Ansprechen eines Hirsches gemeint

Pulsar Helion XQ38-F

Der Einstieg in die Helion Serie gelingt mit dem Helion XQ38F. Das Gerät hat ein 38mm Objektiv, einen 384 x 288 Pixel auflösenden Mikrobolometer Sensor sowie ein 640 x 480 Pixel auflösendes AMOLED Display. Die Erkennungsreichweite beträgt ca. 1.300m. Im Revier kann der Jäger ab ca. 175m ansprechen. Die Grundvergrößerung beträgt 4.1fach und liegt damit deutlich über den XP Modellen.

Helion 2 XQ38F – Das XQ38F der Helion 2 Serie nutzt einen Wärmesensor mit verbesserter Sensibilität (Erfassung bereits bei weniger als 40µK Temperaturdifferenz). Im Unterschied zum Vorgänger verwendet das Helion 2 nun ebenfalls das hochauflösende (1.024 x 768 Pixel) AMOLED Display, das bisher den XP-Geräten vorbehalten war. Die Erkennungsreichweite beträgt laut Hersteller ca. 1.800m. Die Grundvergrößerung wurde gegenüber dem Vorgängers leicht gesenkt und beträgt nun 3.0fach statt 3.1fach. Das XQ38-F Helion 2 wird zum Jahresende erstmals ausgeliefert – JETZT VORBESTELLEN (INKL. BONUS-ZUBEHÖR) UND MIT ERSTAUSLIEFERUNG ERHALTEN!

Pulsar Helion XQ50-F

Mit dem 50mm Objektiv und dem gleichen Sensor (384 x 288 Pixel) wie beim kleineren XQ38F resultiert eine höhere Erkennungsreichweite (ca. 1800m). Das Display in der Helion 1 Serie ist ebenfalls mit 640 x 480 Pixel aufgelöst. Die Grundvergrößerung beträgt 4,1fach und die Maximal-Vergrößerung 16.4fach. Insbesondere die Objektivgröße und Sensorgröße sind für die Leistung eines Wärmebildgerätes ausschlaggebend. Das Objektiv des XQ50F ist deutlich größer als das des XQ38F. Trotzdem identischen Sensors hat das 50mm Gerät eine deutlich höhere Leistungsausbeute als das günstigere Schwestergerät.

Helion 2 XQ50F – Das XQ50F der Helion 2 Serie wird mit einen veränderten Zoom ausgeliefert. Die Grundvergrößerung wurde reduziert (sehr gut!) und beträgt nun 3.5fach. Außerdem hat das XQ50F ein hochauflösendes Display (1.024 x 768 Pixel) spendiert bekommen, sodass die Detail-Schärfe des Systems größer ist als beim Vorgänger. Das XQ50-F Helion 2 wird zum Jahresende erstmals ausgeliefert – JETZT VORBESTELLEN UND MIT ERSTAUSLIEFERUNG ERHALTEN! Die Ausstattung des Gerätes ist bis auf den Image Boost Algorithmus identisch mit dem Vorgänger-Modell.

Erfahrungen mit den XQ-F Geräten

Die XQ-F Geräte liegen preislich ca. 1.000 EUR unter den Helion XP Geräten. Dieser günstigere Preis spiegelt sich in der Leistung wieder. Die Ansprech-Distanzen sind geringer als beim Flaggschiff Helion XP50. Die XQ-F Reihe sind für viele Jäger aufgrund des attraktiven Preises besonders interessant. Die Ansprech-Leistung ist sehr gut und für Distanzen bis ca. 200m gedacht. Gerade in Mischrevieren mit Situationen unter 200m hat haben sich die XQ-F Geräte sehr gut bewährt.

Pulsar Helion XP38

Das Helion XP38 verfügt über einen 640 x 480 Pixel auflösenden Wärmesensor. Das AMOLED Display des Gerätes hat die gleiche Auflösung. Mit dem 38mm Objektiv und dem leistungsstarken Bildsensor ergibt sich eine Erkennungsreichweite des Gerätes von rund. 1.300m
 
Helion 2 XP38 – Pulsar hat angekündigt, dass vorerst kein Helion XP mit 38mm Objektiv ab Werk geplant ist. Ggf. kann ein 38mm Wechselobjektiv eingesetzt werden. Dis wurde bisher nicht getestet.

Pulsar Helion 2 XP50

Das Flaggschiff-Modell von Pulsar: Helion 2 XP50 – Große Bildschärfe (auch auf Distanz), kombiniert mit einem breiten Blickfeld und geringer Grundvergrößerung. Mit dem Gerät schafft Pulsar einen Spagat (ohne einen Kompromiss einzugehen) aus Einsetzbarkeit im Feldrevier (Distanz) und gleichzeitig sehr guten Leistungen für die Kirrungsjagd. Die Auflösung des Wärmesensors beträgt 640 x 480 Pixel. Die Display-Auflösung beträgt 1.024 x 768 Pixel.
 
Erfahrungen mit dem Helion 2 XP50 – Das leistungsstärkste Gerät der Helion Serie überzeugt auch erfahrene Jäger auf Anhieb. Das Bild des Gerät ist gestochen scharf und die Distanz auf die angesprochen werden kann liegt je nach Wild über 250m. Mit der ausgereiften Software und der sehr guten Ausstattung hat der Jäger mit diesem Gerät eine extrem leistungsfähige Universal-Wärmebildkamera an der Hand. Es eignet sich für alle Jagd-Reviere und ist aufgrund der Kombination von besonders breitem Sehfeld und hoher Leistung auf Distanz doppelt beeindruckend.   

Pulsar Helion Wärmebildkamera kaufen

Um das passende Helion Gerät zu erwerben, ist es nötig, sich über die eigenen Ansprüche an das Gerät im Klaren zu sein. Durch falsche Vorstellungen über die Leistung läuft der Jäger Gefahr nicht optimal ansprechen zu können. Um dieses Problem zu vermeiden sollten Sie sich inbesondere folgende Fragen beantworten: 1) Auf welche Distanzen jage ich, bzw. spreche ich in der Regel an? 2) Welches Budget bin ich bereit einzusetzen, um auf diese Distanz die bestmögliche Bildqualität zu erhalten? Tipp: Um die passende Helion Wärmebildkamera zu kaufen, beachten Sie auch den Blickwinkel (auf 100m Entfernung). Hier unterscheiden sich Wärmebildkameras teils deutlich. Ein zu geringer Blickwinkel stört eventuell, gerade wenn Sie im Wald und auf Kirrung jagen und früh sehen möchten, wo das Wild anwechselt. Ein breites Sichtfeld ist hierbei häufig von Vorteil.

Pulsar Helion2 XQ38F
Pulsar Helion 2 XQ38F
2.230,00 
Pulsar Helion 2 XQ50F Vorbestellen
Pulsar Helion 2 XQ50F
2.530,00 
Pulsar Helion 2 XP50
Pulsar Helion 2 XP50
3.349,00 
Pulsar Helion 2 XP50 Pro
3.590,00 

Zusammenfassung

Die Helion Geräte sind die Prämium Wärmebildkameras von Pulsar. Sie bieten überragende Leistung und sind für alle Jagdsituationen gewappnet. Das Flaggschiff Helion 2 XP50 bietet sich für Jäger mit Mischrevieren an, die keinerlei Kompromiss eingehen möchten und jederzeit auf höchste Distanzen ansprechen möchten. Die XQ-F Geräte sind für preisbewusstere Jäger äußerst interessant. Die Ausstattung ist identisch mit dem XP, lediglich der Sensor ist geringer aufgelöst. Er bietet dennoch ausreichend Leistung zum Ansprechen auf bis zu ca. 200m. Die Helion Baureihe sollte jedem Jäger mittlerweile ein Begriff sein und die Helion 2 Serie füllt diesen Anspruch ebenfalls sehr gut aus. Schauen Sie gerne durch unseren Shop bzgl. Pulsar Helion Geräte.

Sollten Sie Fragen zu den Geräten oder der passenden Gerätewahl für Ihr Revier und Ihren Jagdstil haben, kontaktieren Sie uns gerne über Email, Kontaktformular oder Telefon.