Xeye E6 Plus V2.0 im Test: Erfahrungen mit der Oberklasse von Xeye

Das Xeye E6 Plus (2020) in der V2.0 Version – Erstmals ausgeliefert im September 2020

Xeye E6 Plus V2 im Test - Titelbild

Das Xeye E6+ (Plus) von Infiray wird in seiner Neu-Auflage vorgestellt. Das Gerät wird mit einem neuen 12 Mikrometer Sensor ausgeliefert und bekommt ein Update bei Ausstattung und Software. Erfahren Sie was unsere ersten Eindrücke zum Gerät sind und für welchen Jäger & Revier sich dieses Oberklasse-Gerät eignet!

Zum Zeitpunkt des Tests liegt uns das besagte E6+ V2, sowie andere Geräte der oberen Mittelklasse vor. Vergleichen das Gerät mit den Schwester-Geräten Xeye E3 Max V2, E6 Pro V2 sowie dem preislich identischen HIK DS-2TS06-35XF/W-O635.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Überblick der V2 Serie von Xeye: Neuer Sensor & noch schärferes Bild

Infiray hat sich auf dem Markt für zivile Wärmebildgeräte in den letzten beiden Jahren einen Namen gemacht. Mit seinen Xeye Geräten ist es in jedem Marktsegment vertreten. In der Oberklasse findet der ambitionierte Jäger das E6 Plus nun in der Neuauflage V2.0.

Vorteile der V2.0 Geräte von Xeye 

Die V2.0 Geräteserie kann mit komplett neuem Wärmebild-Detektor und erweiterter Ausstattung punkten. Ebenso wurden einige Bedienungs-Details und die Ergonomie der Geräte überarbeitet:

➤  Neuer Detektor mit 12 Mikrometer (µm) Pixel-Intervall: Bisher werden zumeist 17µm Detektoren von Xeye und anderen Herstellern eingesetzt. Die Verringerung des Pixelintervalls auf 12µm führt zu einem Detail-reicheren und weniger körnigen Bild. 
Überarbeiter Fokussier-Ring: Die neuen Xeye Geräte können mit einem der besten Fokusse im Markt punkten. Das Bild ist sehr fein einstellbar und die Justierung gibt eine überragende Rückmeldung.
➤ Zusätzliche Ausstattung: Neu sind Lage-Sensoren, Markier-Laser (in D ggf. deaktiviert), Digitaler Kompass

Welchen Vorteil hat der neue 12µm Sensor? Die Verringerung des Pixel-Intervalls von 17µm auf 12µm führt insgesamt zu einem besseren (schärfer & detailreicher) Bild. Die Darstellung des Wärmebildes ist brillianter und Details wie die Musterung des Fells können ausgemacht werden. Ebenso nimmt die Bildleistung des Sensors auf Distanz weniger stark ab. Wo die Bildqualität auf größere Distanzen bei 17µm Technologie abnimmt, bleibt sie bei 12µm Sensoren länger konstant. 

Technische Daten der Xeye V2-Serie im Vergleich

Preis ca. 2.080 EUR ca. 2799 EUR ca. 2849 EUR ca. 2.999
E3 Max V2 E6+ V2 HIK S06  E6 Pro V2
Sensor 384 x 288 Pixel (VOx/Keramik-Sensor) 640 x 512 Pixel (VOx/Keramik-Sensor) 640 x 512 Pixel (VOx) 640 x 512px
Objektiv 35mm 35mm 35mm 50mm
NETD (Sensibilität) <=50mK <=50mK <=35mK <=50mK
Display 1.280 x 960 Pixel (LCOS HD Display) 1.280 x 960 Pixel (LCOS HD Display) 1.280 x 960 Pixel (LCOS HD Display)
Entdecken >1.800m >1.800m >1.300m >2.550m
Ansprechen 363m 363 256m 519m
Pixelabstand (Pitch) 12µm 12µm 17µm 12µm
Optische Bildvergrößerung 3,5fach 2,08fach 1,4fach 2,97fach
Zoom 3,5 – 14fach 2,08 – 8,32fach 1,4 – 4,4fach 2,97 – 11,88fach
Akku-Laufzeit 8,5h 7h 5,5h 6h

Erfahrungen mit dem E6 Plus V2.0

Erster Eindruck – Wir haben es beim E6+  mit einem Oberklassegerät zu tun. Diesen Eindruck erhält man auch sofort beim Auspacken. Das Gerät wirkt hochwertig. Die Gummierung gibt dem Gerät einen robusten Anschein und das Gewicht würde ich als optimal für den Ansitz und Pirsch bezeichnen. “Zu leicht” ist meiner Meinung nach auch nicht immer hilfreich – das E6+ ist mit seinen 420g ist angenehm zu halten und liegt auch bei längerem Ansitz gut in der Hand. 

Die Soft-Gummierung gibt einen guten Halt und fühlt sich angenehm weich an. Etwas ärgerlich – Die Gummierung zieht Staub an. Leider wurde das Gummi nicht antistatisch behandelt – aber dies ist natürlich nur ein kosmetisches Manko. 

Schnelle Reaktion auf Tastendruck – das Gerät reagiert sehr gut auf Tastendruck. Den Start-Knopf leicht gedrückt, schon erscheint das Start-Logo. Die Start-Sequenz (Zeit bis zur Einsatzbereitschaft und Darstellung des Wärmebildes) ist jedoch etwas lang (ca. 10 Sekunden). Im Revier bei Pirsch oder Ansitz ist dies aber weniger ausschlaggebend, da das Gerät dann ja im Stand-by Modus gehalten wird und sofort einsetzbar ist. 

Blitzschneller Stand-by – Das E6+ (wie auch die Schwestergeräte) fallen in Ihrer V2 Neuauflage durch viele gute überarbeitete Details auf. Hierzu gehört auch der sehr gute Stand-by Modus. Das Gerät ist durch leichten Andruck des Start-Knopfes sofort (!) im Stand-by und durch erneutes Andrücken sofort (!) wieder hellwach. Dies gefällt mir wesentlich besser als z.B die Pulsar Stand-by Steuerung,  bei der man gefühlt länger und deutlich fester andrücken muss. Bei langem Ansitz macht dies einen Unterschied. 

Erster Einsatz, sofort verliebt – Die große Stärke des E6 Plus (sowie des E3 Max – selber Fokus) ist der Fokus. Dieser ist überragend ausgefallen. Ich meine hiermit die sehr gute Einstellbarkeit des manuellen Fokus. Man stellt das gefühlt “beste Bild” beim neuen Xeye wesentlich leichter ein, als bei der Konkurrenz. Häufig dreht man am Fokus und erkennt den “schärfsten” Punkt nicht so einfach. Der neue Xeye Fokus gibt jedoch eine sehr gute Rückmeldung. Man stellt den Fokus in der Regel auf Anhieb richtig ein.

Bildschärfe – Der neue Sensor der V2 Serie mit geringerem Pixel-Intervall sorgt für ein deutlich harmonischeres Bild. Die noch immer etwas grobe Darstellung (etwas “Pixelig) der V1 Serie konnte durch die neue Technologie deutlich verfeinert werden. Dies ist besonders im Zoom zu bemerken. Während viele Geräte unansehnlich grob-pixelig im Zoom werden, bleibt die Bildqualität beim E6 Plus erstaunlich konstant.

Lautstärke im Einsatz – Die Lautstärke im Geräte-Test bezieht sich auf das Kallibrierungs-Geräusch, das die meisten Geräte machen, um laufen (alle 30 Sekunden bis 2 Minuten) die Bildqualität zu verbessern. Der Detektor wird dabei anhand der Temperatur kalibriert und das Bild stockt dabei kurz (ca. 1s). Dieser Prozess geht mit einem leisen “Klack” einher. Beim E6 Plus ist der Geräuschpegel dabei angenehm leise. In 3m Entfernung haben wir die Kalibrierung mit 30 db gemessen, in 1m Entfernung waren es rd. 38db. Im Vergleich ist dies leiser als der Durchschnitt – also ein guter Wert und absolut geeignet zur Pirsch und zum Ansitz.

Rechtshänder / Linkshänder – Das Gerät ist sowohl für Rechtshänder als auch Linkshänder geeignet. Alle Bedienelemente sind symmetrisch angeordnet, sodass keine Einschränkungen bestehen.

Brillenträger – Das Gerät ist auch für Brillenträger problemlos nutzbar. Das Okular ist angenehm groß, sodass auch mit Brille der gesamte Bildschirm gesehen werden kann. Die Augenblende ist nicht umklappbar, wie z.B. bei Pulsar Geräten. Umklappbar ist für Brillenträger gut, wenn man die Dioptrien-Anpassung nicht nutzen möchte, sondern die Brille aufbehalten möchte. Andernfalls besitzt das E6 Plus natürlich auch eine Dioptrien-Anpassung

Vergleich Xeye E6 Plus mit HIK S06 - Breite des SichtfeldBreite des Sichtfeldes – Die Breite des Sichtfeldes beträgt in 100m Entfernung 22m. Dies ist ein guter Wert. Es sind weniger als beim HIK 35mm (DS-2TS06), jedoch deutlich mehr als beim kleinen Schwestermodell E3 Max V2.

Dies ist ein großes Kauf-Argument für das E6 Plus V2 – es bietet das breiteste Sichtfeld der Xeye Familie. Wobei das Sichtfeld auch deutlich breiter als das des Spitzenmodells E6 Pro V2 ist. Als Alternative für Jäger mit reinem Waldrevier und Jagd auf kurze Distanzen böte sich das DS-2TS06 an, da dies ein nochmal breiteres Sichtfeld besitzt.

Die Grundvergrößerung beträgt 2,1fach. Ein guter Wert, da nicht zu groß. Das kleine Schwestermodell E3 Max V2 hat eine sehr große Grundvergrößerung (3,5fach). Nachteil einer so großen Vergrößerung ist die schlechte Einschätzbarkeit von Distanzen, wenn man durch das Gerät schaut. Außerdem möchte ich in der Ausgangs-Vergrößerung möglichst breit schauen können und deshalb ist eine geringe Grundvergrößerung zu bevorzugen.

Optionales Zubehör: Mit einer Powerbank kann die Betriebsdauer des E6 Plus verlängert werden. Das Gerät kann über den Micro-USB Port und eine handelsübliche Powerbank während des Betriebes geladen werden

Pirschgurt zum bequemen Umhängen und permanentem, geräuschlosem Tragen des Gerätes am Mann. Bei VENARI ist dieser Tragegurt für das E6 Plus V2 inklusive!

Eigenschaften des neue Xeye Gerätes

as neue E6 Plus verfügt über alle technischen Hilfsmittel modernen hochwertiger Wärmebildkameras. Es hat somit mehrere Farbpaletten, ein Fokus-Objektiv, Video-Recorder & WLAN sowie eine App-Unterstützung. Nachfolgend stellen wir die Eigenschaften vor: 

➤ Video-Recorder: JA
➤ WLAN: JA
➤ Farbpaletten: weiß, schwarz, Bird-Modus, Falschfarben
➤ Dioptrie-Anpassung: JA
➤ Aufladen über Powerbank: JA

➤ Laser-Pointer: NEIN (in D deaktiviert)
➤ GPS: NEIN
➤ Zoom: 2x & 4x
➤ Kompass: JA
➤ Video-Ausgang: JA

Infiray hat Xeye E6 Plus ein paar Messinstrumente spendiert. Im Menü kann man sowohl einen digitalen Kompass als auch eine digitale Anzeige der Position (Grad) des Gerätes zuschaltbar.

Weitere Eigenschaften des Gerätes

Robust & wasserdicht – Das E3 Max ist IP66 zertifiziert – Das Gerät ist somit spritzwasser und gegen Staubeintritt geschützt. Es ist jedoch nicht wasserdicht.

Kompakt & bequem mitzuführen – Die Länge des Gerätes beträgt rd. 18,6 cm. Es ist bequem mitzuführen. Für die ein oder andere Jackentasche ist das Gerät vermutlich zu groß. Es ist aber dennoch kompakt genug, um es bequem am Gurt um den Körper mitzuführen.

LCOS Display mit sehr hoher Auflösung – Ein guter Wärmebildsensor ist nur “die halbe Miete” – Zu einem leistungsfähigen Gerät gehört auch ein gutes Display. Xeye setzt hierbei auf ein LCOS Display mit besonders hoher Auflösung (1.280 x 960 Pixel). Die Wiederholrate beträgt 50Hz.

Zoom-Leistung wie die Großen – Die Grundvergrößerung beträgt 3.5fach. Die optische Vergrößerung ist also bei 3.5facher Vergrößerung fixiert. Mit dem digitalen Zoom wird die Vergrößerung nun im Bedarfsfall weiter erhöht. Das E6 Plus V2 verfügt über 2 Zoomstufen (2x und 4x). Die Gesamtvergrößerung beträgt entsprechend 7fach, bzw. 14fach.

Multimedia & Konnektivität – Das Xeye verfügt über alle nötigen Schnittstellen und Multimedia-Eigenschaften. Durch die Micro-USB Schnittstelle können Daten übertragen werden (Plug & Play) und mithilfe der WLAN-Hotspot Funktion können sich Mobilgeräte in das E6 Plus einwählen. Die Xinfrared App kann das Bild auf das Handy übertragen und kann so bequem bei langem Ansitz als View-Finder genutzt werden, um die Augen zu schonen. Ebenso können Videos / Fotos über die App aufgenommen werden. INTERESSANT: Wird über die App aufgenommen, löst dies nicht die Recorder-Funktion des Gerätes aus. Die Video-Datei wird also direkt auf dem Handy gespeichert. Unabhängig davon kann natürlich auch über das E6 Plus selbst aufgezeichnet werden.

Lieferumfang des Xeye E6 Plus V2.0 – Das E6 Plus V2 wird mit folgendem Zubehör ausgeliefert: Netzteil, Lade- / Datenkabel,  Trage-/Schutztasche, Hersteller-Booklet, Deutsche Bedienungsanleitung – 
VENARI BONUS: Quick-Sling (hochwertiger Tragegurt)
VENARI BONUS: Objektiv-Schutzkappe zum Aufstecken

Xeye E3 Plus V2 Wärmebildkamera Jagd
Sale!
InfiRay Outdoor E3 Plus V2.0 (2022)
1.649,00 
Xeye E3 Max V2.0 Wärmebildkamera
Sale!
InfiRay Outdoor E3 Max V2.0
1.729,00 

Unser Fazit: Absolute Empfehlung für das E6 Plus V2.0

Das E6 Plus V2 verdient unsere absolute Empfehlung für die Wärmebildkamera-Oberklasse. Moderne Technik (12µm Sensor), hohe Auflösung und das großes Objektiv sorgen für sehr gute Leistung. Die Detail-Verbesserungen in der Bedienung (Fokus, Stand-by) ergänzen diese gute Leistung. Das E6 Plus eignet sich für ambitionierte Jäger, die auch auf hohe Distanzen ansprechen möchten und ist gerade bei Misch- und Waldrevieren zu empfehlen, da das Gerät einen breiten Blickwinkel zulässt.

Sie wünschen persönliche Beratung? Senden Sie uns Ihre Anfrage!

Xeye E6 Plus V2.0 im Shop

Produkts not found

Auf einen Blick

Xeye E6 Plus V2.0:

  • Typ: Wärmebild Beobachtungs-Gerät (Jagd)
  • Erkennung ab 1.800m
  • Ansprechen ab 360m
  • Wärme-Sensor: 640 x 512 Pixel 
  • Pixel-Intervall: 12µm
  • Display: LCOS 1.280 x 960

Im Artikel genannte Geräte

Technische Daten: E6+ V2

ÜbersichtXeye II – E6 Plus V2.0
Sensor640 x 512 Pixel (VOx/Keramik-Sensor)
NETD (Sensibilität)<=50mK
Display1.280 x 960 Pixel (LCOS HD Display)
Entdecken>1.800m
Sichtfeld auf 100m22m (besonders breit und damit vielseitig!)
Akku-Laufzeit5 Stunden
  
Sensor & Display 
Sensor-TechnologieVanadium-Oxid (VOx) / Keramik Bildsensor (sonnensicher / tageslicht-fähig)
Sensor-Auflösung640 x 512 Pixel
Bildfrequenz50Hz
Pixelabstand (Pitch)12µm
Objektiv 
Objektivbrennweite35mm
Sichtfeld (wagerecht x senkrecht)12.5° x 10°
Sichfeld in 100m Entfernung22m breit
BlendeF=1.0
DisplayLCOS Technologie
Display-Auflösung1.280 x 960 Pixel (HD)
Optische Bildvergrößerung2,1fach (Basis-Bildvergrößerung)
  
Ausstattung 
Zoom2,1 bis 8,4fach digital (Zoomstufen: 1x | 2x | 4x)
Entfernungsmesserja, stadiametrisch
Farbpaletten5 Stück
 .weiß = warm
 .schwarz = warm
 .rot = warm
 .Regenbogen-Farben
 .Vogel-Betrachtungsmodus (weiß = warm, erhöhter Kontrast)
Dioptrienverstellung für Brillenträgerja
AufnahmefunktionJa (Foto & Video)
Speicher8 GB, fest verbaut
WLANja
Videoausgangja
Markier-Lasernein (für den deutschen Markt vom Hersteller deaktiviert)
Digitaler Kompassja
Lagen-Sensorja
Entfernungsmesserja (stadiametrisch)
Befestigung1/4 Zoll Kameragewinde
Gewicht450g
Größe188×65×64 mm
SchutzklassseIP66 (Spritzwasser & Staub sicher)
AkkuLi-Ion, fest verbaut
Betriebsspannung3,7V
Ladespannung5V